Mehr Ansichten

  • PE- oder PU-Rundschnur

PE- oder PU-Rundschnur

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

* Pflichtfelder

Details

Die Dehnfugenausbildung im Hochbau muss nach der DIN 18 540 durchgeführt werden. PE-Rundschnur entspricht dieser DIN. Als Vorfüller muss das Produkt die Eigenschaft besitzen, eine Dreiflankenhaftung zu vermeiden, den Dichtstoff nicht zu beeinträchtigen und kein Wasser aufzunehmen.

Bei der Einbringung der Profile in die Fugenausbildung muss darauf geachtet werden, dass die PE-Rundschnur um ca. 25% komprimiert ist und dass das Produkt nicht mit einem scharfen Gegenstand in die Fuge eingedrückt wird, da sonst die Aussenhaut auf der Oberfläche verletzt wird. Einmal in die Fuge eingebracht bildet die PE-Rundschnur eine Hohlform, so dass die Entsprechende Versiegelung leicht angebracht werden kann.

Material: geschäumtes Polyethylen,
Rohdichte 20-35 kg pro m3.
Wasseraufnahme: unerheblich nach 4 Wochen Wasserlagerung.
Temperaturbeständig von - 40°C bis + 60°C.

Auch erhältich mit offenzelligem PU-Schaumstoff!

 

Zusatzinformation

Artikelnummer ø in mm
61SR10 10 mm
61SR15 15 mm
61SR20 20 mm
61SR20PU 20 mm
61SR25 25 mm
61SR30 30 mm
61SR30PU 30 mm
61SR40 40 mm
61SR50 50 mm